Neidan

Suchformular

Neidan

Das Streben nach Gesundheit, Kraft und innerem Einklang mit sich selbst, bestimmt einen Großteil des menschlichen Lebens. Auf dieser Suche nach psychischer und physischer Harmonie bietet die herkömmliche Medizin oft nicht für jeden die richtige Lösung. Deswegen hat sich der Westen schon länger den Heilungsmethoden der fernöstlichen Medizin geöffnet, deren Wurzeln in uralten Erkenntnissen zu finden sind. Akupunktur, QiGong und Yoga sind in der europäischen Welt längst keine Fremdwörter mehr und wurden in den Alltag integriert. Weniger bekannt ist Neidan.

Bedeutung des Neidan

Neidan ist die sehr alte Schule der sogenannten inneren Alchimie. Hier geht es im Gegensatz zur uns bekannten Alchimie nicht um äußere Stoffe, sondern im Ergebnis um die Erleuchtung des Menschen. Genau wie andere Methoden ist sie in verschiedene Stufen eingeteilt. Während die unteren Stufen sich durch körperliche Techniken erlangen lassen und vor allem zur Stärkung und Reinigung der Blutgefäße und der Knochen dienen soll, geht es in den höheren Stufen um die Erhebung des Selbst über die körperliche Sterblichkeit. Dabei bedient man sich verschiedener Meditationsarten, körperlicher und geistiger Übungen, sowie auch der Askese.

Herkunft des Neidan

Die ersten Schriften, die sich mit Neidan befassen stammen aus dem 8. und 9. Jahrhundert, sind also tatsächlich schon sehr alt. Dennoch, oder vielleicht gerade deshalb, findet Neidan auch heute wieder viele Anhänger. Die daoistische Schule des Neidan vereint Elemente aus dem Buddhismus und dem Konfuzianismus, ist aber als eine eigenständige Lehre anzusehen. Der Hauptschwerpunkt liegt auf den geistigen Übungen, die die innere Alchemie in perfekte Balance bringen soll, um den Menschen zu befähigen, eine höhere Bewusstseinsstufe zu erlangen. Alchemie steht hier vor allem für Umwandlung, Kultivierung und Verfeinerung des Körpers und des Geistes.

Neidan in Deutschland

Neidan, eigentlich eine Lehre die von Mönchen in speziellen Klostern gelehrt und praktiziert wurde und wird, ist auch in Europa erlernbar. Es gibt Kurse und Trainingsprogramme, in denen dieses Wissen vermittelt wird. Hier lernt man zuerst die philosophischen Grundlagen kennen um dann auch die einzelnen Techniken vermittelt zu bekommen. Um Neidan erlernen zu können, ist es nicht zwingend notwendig, ein sehr großes Vorwissen über fernöstliche Meditationstechniken mitzubringen. Ein fester Wille zur Veränderung ist jedoch eine Grundvoraussetzung um sich dieser Lehre öffnen zu können.