Chakren

Suchformular

Chakren

Chakren

Viele Menschen beschäftigen sich mit dem Thema Chakren. Besonders, wenn es um Blockaden geht, so gehen viele Geistarbeiter davon aus, dass eine Störung des Menschen mit einer Blockade in einem oder in mehreren Chakren liegt. Der Begriff Charka stammt aus dem Sanskrit und steht für Rad. Die Chakren liegen entlang unserer Wirbelsäule und man könnte sich vorstellen, dass die Chakren quer durch unseren Körper führen. Sie sollen unseren feinstofflichen Körper und somit unsere Aura mit Energie aus dem Kosmos versorgen. Dabei steht jedes Chakra für ein Organ aber auch für bestimmte Eigenschaften wie Liebe, Geld oder Sex.

Der Chakren-Aufbau

Die Chakren sind miteinander verbunden. Vom Kopf angefangen gibt es das

  • Kronen-Chakra
  • Stirn-Chakra(3. Auge)
  • Hals-Chakra
  • Herz-Chakra
  • Solarplexus-Chakra
  • Sexual-Sakra
  • Wurzel-Chakra

Neben diesen Hauptchakren gibt es noch zahllose Chakren in unseren Energie-Körper. Unsere Chakren sind sind ständig in Bewegung und rotieren im Uhrzeigersinn. Ist ein Chakra gestört, so kann es sein, dass es sich gar nicht bewegt oder in die falsche Richtung rotiert. Mittels Meditation kann man die Chakren wieder von seinen Blockaden befreien.

Quelle Foto: pixabay.com