Innere Alchemie

Suchformular

Stilles Qi Gong

Lichtkörper

Um auf dieser Welt existieren zu können, schlüpft unsere Seele in den physischen Körper, den wir Tag für Tag im Spiegel sehen können. Doch mit diesem materiellen Körper ist es bei weitem nicht getan. Denn möchte unsere Seele sich auch außerhalb der materiellen Welt bewegen, braucht sie ein feinstoffliches Fahrzeug  wie zum Beispiel einen Lichtkörper. Manche Menschen sind sogar im Stande einen Lichtkörper zu erkennen. Diese Lichtkörper sind rein geistiger Natur und umgeben unseren physischen Körper wie Zwiebelschalen.

Liebe als energetischer Schutz

Man könnte meinen, Liebe wäre ein Allheilmittel. Denn auch einen energetischen Schutz bietet die Liebe. Nach dem Gesetz der Resonanz zieht alles Negative, Negatives an und alles Positive, Positives. Sprich es erfüllt sich folgender Satz „Man erntet, was man sät.“ Befindet man sich in Gedanken eines Menschen Positives, so werden eben Positive Energien angezogen. Die unendliche, reine Liebe aus den Tiefen unseres Herzens zieht somit auch dementsprechende hochschwingende Energien an. Ein höherer Schutz als die pure Liebe zu Gott und/oder seiner Schöpfung ist somit kaum möglich.

Hermetische Gesetze

"I still haven't found what I'm looking for...." heißt es in dem bekannten Song von U2 und dieser simple Satz beschreibt wohl sehr gut ein Gefühl, dass fast alle kennen, die ihr Leben auch als eine Suche verstehen. Eine Suche nach vollkommener Klarheit, absoluter Selbsterkenntnis und nach Antworten auf die grundlegenden Fragen des Lebens. Den besten Weg dorthin versprechen viele. Neben den Gemeinden der großen Weltreligionen gibt es auch viele außerkirchliche Angebote, die verschieden Methoden anwenden um zur Erleuchtung zu gelangen.

Neidan

Das Streben nach Gesundheit, Kraft und innerem Einklang mit sich selbst, bestimmt einen Großteil des menschlichen Lebens. Auf dieser Suche nach psychischer und physischer Harmonie bietet die herkömmliche Medizin oft nicht für jeden die richtige Lösung. Deswegen hat sich der Westen schon länger den Heilungsmethoden der fernöstlichen Medizin geöffnet, deren Wurzeln in uralten Erkenntnissen zu finden sind. Akupunktur, QiGong und Yoga sind in der europäischen Welt längst keine Fremdwörter mehr und wurden in den Alltag integriert. Weniger bekannt ist Neidan.

Seelenschulung

Der Begriff Seelenschulung ist in unserem Sprachgebrauch kaum gebräuchlich. Mystiker jedoch fühlen sich von diesem Schlagwort angezogen. Wer sich damit beschäftigt seine Seele weiter auszubilden, mehr zu erkennen oder zu erfahren, der wird früher oder später über den Namen Franz Bardon stolpern. Der im heutigen Tschechien geborene Franz Bardon lebte in der Zeit zwischen 1909 und 1958. Er beschäftigte sich vorrangig mit dem Thema Okkultismus, Metaphysik, Hermetik und der Kabbala.

Der Roman über Franz Bardons Leben

Gedankenleere

Der Verstand dominiert unser Befinden. Tagein, tagaus beeinflusst er unser Handeln und Denken. Oft sind die Gedanken, die der Verstand uns suggeriert nicht immer für uns gut. Kaum jemand denkt darüber nach, seine eigenen Gedanken zu hinterfragen oder zu kontrollieren. Dabei ist der Zustand, indem die Gedanken zu einem Thema uns verschonen sogar sehr erholsam. Denn die Seele fühlt die Gedanken, die in beherrschen. Während der Verstand sie erzeugt, beugt sich diesem Empfinden die Seele und erzeugt tiefgehende Emotionen.

Innere Mitte

Die sogenannte „Innere Mitte“ wird gerne in unserer Gesellschaft als Schlagwort herangezogen. Allein der Wortlaut der „Inneren Mitte“ klingt angesagt und vor allem wichtig, da man mit diesem Ausdruck signalisiert, „Bescheid“ zu wissen. Aber damit allein ist es leider nicht getan, denn wer sich auf den Weg zu seiner Inneren Mitte begibt, unternimmt eine Reise in die Mitte seiner „Seele“.

Was ist die Innere Mitte?

Geistige Arbeit

Der Begriff geistige Arbeit ist im Prinzip sehr weit gefasst. An dieser Stelle möchte ich jedoch speziell auf die geistige Arbeit hinweisen, die uns verhelfen soll uns selber geistig zu entwickeln. Die meiste Zeit leben wir in der materiellen Welt und richten unsere Aufmerksamkeit auf materielle oder weltliche Angelegenheiten, statt in uns zu gehen und uns auf unser geistiges Erbe zu konzentrieren. Die geistige Arbeit ist nicht zu unterschätzen, sie soll unseren geistigen Körper fördern und uns helfen, weltliche Probleme hinter uns zu lassen.

Gedankenkontrolle

Der Begriff „Gedankenkontrolle“ ist in unserer Bevolkerung noch nicht ganz angekommen. Vielen scheint die "Gedankenkontrolle" gar etwas befremdet. Insbesondere darum, weil es bei der Gedankenkontrolle um die Überwachung sich selber geht. Dennoch ist die Gedankenkontrolle Arbeit an der eigenen Persönlichkeit und ganz und gar nicht zu unterschäten. Alles was wir denken hat eine starke "Kraft", die nichts anderes als unser eigenes Leben beeinflusst. Wer effektiv an sich arbeiten möchte, der kommt um die Kontrolle beziehungsweise Korrektur seiner Gedanken nicht herum.

Seiten