Prophezeiungen des Nicolaas van Rensburg

Suchformular

Prophezeiungen des Nicolaas van Rensburg

Der erhabene Prophet Seiner Nicolaas van Rensburg

Zu den bedeutensten Seheren unserer Zeit gehört ohne Zweifel Seiner van Rensburg. Das Wort Seiner leitet sich aus dem Afrikanischen ab und bedeutet soviel wie Seher. Man kann behaupten, dass Rensburg als afrikanischer Nostradamus der Neuzeit gilt. Er wurde am 30. August 1864 geboren und verstarb am 11. März 1926. Rensburg hatte sein Leben lang sehr viele Visionen -  man regisitrierte an die 700 Bilder, Symbole oder Schauungen, die er anderen Menschen mitgeteilt hatte.

Wer war Nikolaas van Rensburg?

Rensburg war ein einfacher Mann – er verdiente sich seinen Lebenunterhalt mit seiner Tätigkeit als Bauer. Als Kind war er als Hirtenjunge tätig – das einzige Buch, das er je las, war die Bibel. Seine Visionen begannen bereits in seiner Kindheit. Er nahm Zeit seines Lebens am Burenkrieg teil. Während dieser Zeit hatte er Visionen über den Verlauf des Burenkrieges. Und gab diese der Öffentlichkeit preis. Noch bevor es zu Angriffen auf bestimmte Orte kam, sah er in seinen Visionen Flugzeugträger und deren Übergriffe auf einen Hafen in Namibia – obwohl es zu dieser Zeit noch kein richtiger Hafen war.

Zu Rensburgs Prophezeiungen gehörten…..

  •     Das furchtbare Leiden von  tausenden von Rindern bzw. Vieh und die Vernichtung von unzähligen Bauernhöfen in Südafrika.
  •     1. Weltkrieg voraus und die Gründe, die dazu führten.
  •     Nicolas van Rensburg sah den Kommunismus in Russland voraus und die daraus resultierende Unterdrückung der Christen, sowie den Zerfall des Kommunismus.
  •     Er konnte die Grippe-Epidemie von 1918 vorhersagen.
  •     Er sagte Aufstände im Bergbau in Südafrika voraus.
  •     Es sah eine die Weltwirtschaftskrise von 1929 voraus.
  •     Ebenso hatte er Visionen vom 2. Weltkrieg.
  •     Sah die Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands voraus.
  •     Er sah die Entwicklungen in Südafrika für das Jahr 1948 voraus.  Die Unabhängigkeit von Südafrika, Indien und Irlands.
  •     Auch berichtete er von Rassenproblemen in Südafrika, bevor sie ausbrachen und die weitere Entwicklung des südafrikanischen Staates.
  •     Er sah  Margaret Thatcher als Premierministerin von England
  •     Er sagte die Inhaftierung und Freilassung von Nelson Mandela voraus.
  •     Nicolas van Rensburg sah den Tod von Prinzessin Diana.
  •     Den Konflikt im Golfkrieg.
  •     Er sah das Erstarken der schwarzen Macht in Südafrika.
  •     Er sah den Angriff auf das WTC am 11.09.2001
  •     Er sah Saddam Hussein im Irak-Krieg.
  •     Ermordung des südafrikanischen Minenmagnaten Brett Kebble
  •     Er sah eine erneute Weltwirtschaftskrise nach 1929. Er deutete darauf hin, dass es sich um eine kontrollierte Krise handeln soll, um bestimmte Führungspositionen zu übernehmen.

    Nikolas Rensburg hatte apokalyptische Visionen. Dazu zählten mitunter:

  •     Die absichtliche Desinformationen durch die Medien
  •     Eine einheitliche Führung Europas
  •     Eine große Anzahl von Einwanderern in Europa und daraus resultierender Verdruss der Bevölkerung
  •     Finanieller Zusammenbruch und daraus folgende Hungersnot
  •     Friedensverhandlungen, bei denen Menschen umkommen.
  •     Aufstände in Teilen Europas
  •     Zerstörung Japans durch Umweltkatastrophen
  •     Es soll ein großer Krieg im Frühjahr ausbrechen.
  •     Rensburg spricht vom Einfall der Russen, welche jedoch aufgehalten werden.
  •     Kämpfe gegen die Russen in Spanien und in Syrien und Palästina.
  •     Eine erstarkte deutsche Arme mit Gehemwaffen und das Niederringen des russischen Einfalls gemeinsam mit den USA
  •     Diplomatischer Zerfall Englands und ein geschwächter Westen (USA, Frankreich England)
  •     Erstarken der afrikanischen Staaten – Afrika wird zum Auswandererland für Europäer.

Es gibt etliche Prophezeiungen und Propheten, die sich zum Lauf der Geschichte bislang geäußert haben. Viele haben eines gemeinsam – sie sagen eine apokalyptische Zukunft voraus. Wichtig ist an dieser Stelle, dass die Prophezeiungen nicht an einen zeitlichen Rahmen gebunden sind. So kann keiner genau sagen, wann die Visionen eintreten.

Es gibt etliche Prophezeiungen und diese überschneiden sich an vielen Stellen auch die Herkunft der Propheten ist oft ähnlich. Meistens stammen diese aus ärmlichen Verhältnissen mit einer geringen Grundausbildung. Nicolaas van Rensburg hatte nur in Grundzügen das Lesen erlernt und las nach Überlieferungen nur in der Bibel.

Große Überschneidungen mit anderen Sehern gibt es in den Umwälzungen der Erde, der Weltwirtschaftskrise, Einwanderungen von fremden nach Europa.

Mein Fazit zu Nicolaas van Rensburg – er war mit Sicherheit ein großer Sehr seiner Zeit. Zu recht wird er sogar mit dem großen Nostradamus des Mittelalters verglichen. Die meisten Visionen wurden mündlich weitergegeben. Mit Sicherheit wurden etliche vergessen oder aber verfälscht weiter gegeben. Interessant finde ich selber, das sich Rensburg seiner Visionen bediente, um gefährliche Situation zu umgehen. Und genau das sollte auch unser Ansporn sein – wenn wir ahnen, dass uns eine ungewisse, sogar gefährliche Zukunft bevorsteht, sollten wir auch voraussehend handeln. Wir können uns geistig aber auch physisch auf eine ungewisse Zukunft vorbereiten. Und wer weiß, vielleicht schaffen wir es auf irgendeine Weise diese schwierige Zeit zu kippen oder jedoch unbeschadet zu überstehen. Denn jedes Ende einer Ära bringt zumeist den Anfang einer neuen Zeit mit sich.

Quelle Fotos: Pixabay.com